Wissen, wovon wir reden

Hier finden sie Wissenswertes und Erklärungen zu den Begriffen rund um Schönheits- und Gesundheitspflege in unserer Homepage. Die meisten Definitionen haben wir aus Wikipedia entnommen und zusammengefasst. Mit den Links bei den einzelnen Einträgen gelangen Sie direkt zu Wikipedia oder auf die entsprechende Behandlung auf unserer Website.

Akne

Die Akne ist eine Erkrankung hauptsächlich des Talgdrüsenfollikels, die zunächst nichtentzündliche Mitesser hervorbringt, im späteren Verlauf aber auch eine Reihe entzündlicher Hautveränderungen wie Papeln, Pusteln und Knoten entstehen lassen kann. Bei einigen Akneformen können Haarfollikel betroffen sein.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Allergien

Als Allergie wird eine überschießende Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte und normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene) bezeichnet, die sich in typischen, oft mit entzündlichen Prozessen einhergehenden Symptomen äußert.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Altersflecken

Altersflecken sind Pigmentstörungen der Haut. Sie entstehen durch vermehrte, chronische Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung, z. B. Sonnenlicht. Dabei kommt es zu lokalen, scharf begrenzten hellbraunen Fleckbildungen mit Vermehrung der melaninproduzierenden Melanozyten (Pigmentzellen der Haut), überwiegend im Bereich der Handrücken, Unterarme und Gesichtshaut.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Antioxidantien

Ein Antioxidans (Mehrzahl Antioxidantien) ist eine chemische Verbindung, die eine unerwünschte Oxidation anderer Substanzen gezielt verhindert.
Antioxidantien haben große physiologische Bedeutung durch ihre Wirkung als Radikalfänger. Sie inaktivieren im Organismus reaktive Sauerstoffspezies (ROS), deren Vorkommen im Übermaß zu oxidativem Stress führt. Oxidativer Stress gilt als mitverantwortlich für den Alterungsprozess und wird in Zusammenhang mit der Entstehung einer Reihe von Krankheiten gebracht.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Beauty-Inn

Das BEAUTY-INN ist das Intensiv-Kosmetikinstitut, wo Sie sich entspannt auf Ihre Schönheit einstellen können. Wir glauben daran, dass Schönheit aus der Gesundheit und dem persönlichen Wohlbefinden entspringt. Deshalb beraten wir sie umfänglich und über unser Behandlungsangebot hinaus.

BioSun

Unser BioSun „Diamond-5-Stern“, welches auch in Kliniken im Einsatz steht, ist durch ein spezielles optisches Filtersystem frei von UV-C, UV-B, kurzwelligem UV-A und Infrarot. Das verbleibende Blaulicht verleiht eine tiefe Bräune und wirkt positiv bei bestimmten Hautveränderungen, wie Akne und Neurodermitis.

Behandlung

Body Contouring

Mit niederfrequentem Ultraschall zerstören wir gezielt Fettzellen im Unterhautgewebe. Die Anzahl der Fettzellen wird definitiv verringert. Selbst sport- und diätresistente Fettdepots können erfolgreich behandelt werden. Die Methode ist auch bestens geeignet bei Lipomen.

Behandlung

Cellulite

Bei der Cellulite (Orangenhaut) handelt es sich um eine Dellenbildung der Haut, die hauptsächlich im Bereich der Oberschenkel, Oberarme, Hüften und des Gesäßes auftreten kann. Sie kommt fast ausschließlich bei Frauen vor, da Männer eine andere Bindegewebsstruktur haben. Cellulite kann bei Übergewicht und/oder schwachem Bindegewebe schon bei jungen Erwachsenen auftreten, mit fortschreitendem Alter bekommen sie 80 bis 90 Prozent aller Frauen in unterschiedlichem Ausmaß.
Kosmetisch werden oft drei Stufen des Hautbildes unterschieden:
Stufe 1: sichtbare Dellen bei einem Kneiftest
Stufe 2: Dellen sind im Stehen, jedoch nicht im Liegen sichtbar
Stufe 3: Dellen sind auch beim Liegen zu sehen.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Elektroporation

Elektroporation ist eine Methode, Zellmembranen durchlässig zu machen, um so DNA in prokaryotische (Transformation) oder eukaryotische Zellen (Transfektion) einzubringen. Die Elektroporation wird häufig in der Molekularbiologie verwendet. In der Kosmetik wird sie eingesetzt, um Pflegeprodukte in die untersten Hautschichten einzuschleusen.
(Quelle: Wikipedia)

Wikipedia

Endermologie

Die Endermologie behandelt das Bindegewebe der Ober- und Unterhaut. Sie bekämpft Cellulite indem sie die Blutgefässbildung und die Giftstoffeliminierung fördert. Zugleich stimuliert sie die Zellerneuerung und mobilisiert das „Bindegewebsgel“. Das Resultat ist eine rasche Rückbildung der Cellulite und eine glatte Haut.

Behandlung

Entschlackung

Entschlackung (von Schlacke, einem Verbrennungsrückstand) ist in der Alternativmedizin ein Ausdruck für Maßnahmen, die mutmaßliche Giftstoffe und schädliche Stoffwechselprodukte ausscheiden sollen.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Epilation

Unter Epilation versteht man Verfahren zur Entfernung von Körperhaaren, wobei das Haar mitsamt der Haarwurzel entfernt wird. Im Unterschied zur Epilation bezeichnet Depilation die Entfernung nur des sichtbaren Teils der Haare, meist durch Rasur oder chemische Mittel (Enthaarungscreme).
Die Epilation gliedert sich in dauerhafte Verfahren (Laser/IPL), bei denen die Haarwurzel zerstört wird, und in nicht-dauerhafte Verfahren, bei denen das Haar nur ausgerissen wird, ohne die Haarwurzel zu zerstören.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Faltenunterspritzung

Eine Faltenunterspritzung ist eine ambulant durchführbare, nicht-operative Maßnahme zur Reduzierung von Falten im Gesicht. Zu diesem Zweck werden Substanzen unter die Hautoberfläche injiziert. Die Faltenunterspritzung stellt eine Alternative zur operativen Faltenentfernung (oder Straffung) dar und wird aus rein kosmetischen Gründen durchgeführt. In der Regel sind Nasen-, Mund- und Stirnfalten die Behandlungsregionen der Faltenunterspritzung. Die Behandlung wird mir resorbierbaren Substanzen wie z.B. Hyaluronsäure durchgeführt, welche auch im menschlichen Körper vorkommt.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Fettgewebe

Wenn man von Fettgewebe im menschlichen Körper spricht, so ist fast immer das weiße Fettgewebe gemeint, da es sehr viel häufiger als das braune Fettgewebe vorkommt.
Das weiße Fettgewebe erfüllt drei verschiedene Funktionen:
Speicher- oder Depotfett: Lipide sind energiereiche Verbindungen. Durch den hohen Fettanteil des Körpers hat der Mensch Reserven, um bis zu 40 Tage ohne Nahrungszufuhr auszukommen. Je nach Geschlecht und Ernährungszustand kommen wir beim Depotfett auf 10 % (Sportler, extrem schlanke Menschen), über 15-25 % (Normalgewicht) bis weit über 50 % (fettleibige Menschen) des Körpergewichtes. Die Funktion als Depotfett erfüllt vor allem das Fettgewebe in der Unterhaut (Subkutis), hier hauptsächlich die Speckschicht am Bauch und den Gesäßbacken (ausgeprägte Fettdepots), und am Bauchfell. Darüber hinaus dient auch das Viszeralfett (das vom Körper in der freien eingelagerte Fett) als wichtiger Energiespeicher, auf den der Körper bei Nahrungsmangel zurückgreifen kann.
Isolierfett: Da Fett ein schlechterer als andere Gewebe ist, schützt vor allem auch das Fett (Speckschicht) in der Unterhaut (subkutanes Fett) vor zu schnellem Wärmeverlust. In der Unterhaut liegen etwa 65 % des Gesamtfettes vor, der Rest liegt im Bauchraum.
Baufett: Fettgewebe dient an bestimmten Stellen auch als mechanischer Schutz in Form eines druckelastischen Polsters (Fettpolster), so unter der Fußsohle, an Gelenken und Gesäß, sowie als Organlager, so im Nierenlager, bei den Herzkranzgefäßen und unter dem Augapfel. Das Baufett wird im Falle des Nahrungsmangels immer als letzte Reserve mobilisiert, hierher rühren die tiefen, eingefallenen Augen von Menschen bei Hungerkatastrophen.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Fettzellen

Adipozyten sind die Zellen des Fettgewebes. Sie sind 50 bis 150 µm groß und eingehüllt von Gitterfasern (Fettzellmembran). Sie verbinden sich über netzartige Strukturen mit ihren Nachbarzellen, weswegen sie der Gruppe der Retikulumzellen zugeordnet werden können.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Freie Radikale

Radikale, etwa reaktive Sauerstoffspezies (ROS), spielen bei einer Vielzahl biologischer Prozesse eine wichtige Rolle, können aber auch Zellschäden hervorrufen, die unter anderem zur Entstehung von Krebserkrankungen beitragen können. Auch für die Entstehung der Arteriosklerose, der Alzheimerschen Krankheit, der Leberschädigung durch Alkohol und des durch Tabakrauch wird der durch freie Radikale vermittelten Oxidation verschiedener Stoffe eine bedeutsame Rolle zugeschrieben.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Haarentfernung

Siehe Epilation

WikipediaBehandlung

Haut

Die Haut ist funktionell das vielseitigste Organ des menschlichen oder tierischen Organismus. Die Haut dient der Abgrenzung von Innen und Außen (Hüllorgan), dem Schutz vor Umwelteinflüssen, der Repräsentation, Kommunikation und Wahrung des inneren Gleichgewichts. Weiterhin übernimmt die Haut wichtige Funktionen im Bereich des Stoffwechsels und der Immunologie und verfügt über vielfältige Anpassungsmechanismen. Die Haut verträgt den pH-Wert von 5,5 am besten.
(Quelle: Wikipedia)

Wikipedia

Hautkrebs

Hautkrebs ist ein Oberbegriff für sämtliche bösartigen Veränderungen (Krebs) der Haut. In der Umgangssprache wird er oft gleichgesetzt mit dem malignen Melanom. Je nach der entarteten Zellart kann man aber unterschiedliche Hautkrebstypen unterscheiden.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

IPL

IPL steht für Intense Pulsed Light und stellt wie die Laserepilation ein Verfahren zur Haarentfernung dar. Jedoch sind hier größere Flächen als beim Laser behandelbar. Wird beim Laser jedes Haar einzeln behandelt, kann IPL eine größere Fläche auf einmal behandeln und somit auch mehr Haare entfernen.
Im Unterschied zur Lasertechnik, welche mit einer einzelnen, festen Wellenlänge arbeitet (z. B. 810 nm bei dem Diodenlaser), verwendet die IPL-Technik das komplette Spektrum einer Xenon-Lichtquelle, welches durch Einsatz von Filtern auf den notwendigen und für die Behandlung wirksamen Wellenlängenbereich eingeschränkt wird (meist 640-950 nm).
Da das Grundprinzip dieser Behandlung dem der Laserepilation entspricht, wirkt auch dieses Verfahren nur bei dunkleren Haaren (Haare mit genügend Melanin). Weiße Haare und Vellushaare (Flaum) können nicht dauerhaft entfernt werden, da ihnen das Pigment Melanin fehlt, das die Licht-Strahlung absorbieren könnte bzw. zum Follikel weiterleitet.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Körperwickel

Der Ganzkörperwickel ist ein vollkommen natürliche und wirksame Methode schlanker zu werden. Der Körper wird entschlackt und die Haut gereinigt. Sie gewinnt dadurch wieder an Elastizität.

Behandlung

Laser

Laser ist ein physikalischer Effekt, mit dem künstlich gerichtete Lichtstrahlen erzeugt werden können. Der Begriff Laser wird dabei nicht nur für den Verstärkungseffekt, sondern auch für die Strahlquelle verwendet.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Laser Haarentfernung

Hierbei wird das Haar großflächig Laserpulsen oder Lichtblitzen ausgesetzt. Das Licht wird dabei von der Haarwurzel absorbiert und in Wärme umgewandelt. Diese lokale Wärmeentwicklung führt zu einer Verödung der Haarwurzeln. Dieses Verfahren wirkt jedoch nur bei dunklen Haaren bzw. Haaren mit dunkler Wurzel, da weißen Haaren das Pigment Melanin fehlt, das die Laserstrahlung aufnimmt.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Lichtallergie

Siehe Sonnenallergie

WikipediaBehandlung

Lipom

Lipome sind mit einem Anteil von etwa 16 Prozent die häufigsten mesenchymalen Tumoren des Menschen. Die Krankheitshäufigkeit für Lipome in den wird auf 2,1 pro 100 Menschen geschätzt. Lipome sind wesentlich häufiger als die verwandten bösartigen Liposarkome. Das Verhältnis liegt bei etwa 100:1.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Liposuktion

Fettabsaugung (Liposuktion) ist eine Operation, bei der Fettzellen an bestimmten Stellen unter der Haut mit Kanülen abgesaugt werden. Sie wird zumeist als Schönheitsoperation durchgeführt, kommt aber auch beim Lipödem und bei einigen Typen von Lipomen (Fettgeschwulsten) als Alternative zur operativen Entfernung der Tumoren zum Einsatz.
(Quelle: Wikipedia)

Wikipedia

LPG

Siehe Endermologie

Behandlung

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen; ihre Wirkungsweise ist breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorentfernung nötig.
(Quelle: Wikipedia)

Wikipedia

Lymphe

Als Lymphe wird die in den Lymphgefäßen enthaltene wässrige hellgelbe Flüssigkeit bezeichnet, die das Zwischenglied zwischen der Gewebsflüssigkeit (Interzellularflüssigkeit) und dem Blutplasma bildet. Das mit den Lymphgefäßen als Leitungsbahnen ist neben dem Blutkreislauf das wichtigste Transportsystem im menschlichen Körper. Es ist auf den Transport von Nähr- und Abfallstoffen spezialisiert und entsorgt in den Lymphknoten auch Krankheitserreger wie Bakterien und Fremdkörper.
(Quelle: Wikipedia)

Wikipedia

Mesoporation

Siehe Elektroporation

Micro-Needling

Mit dem Needle Pen erzeugen wir mikrofeine Verletzungen an der Haut. Dadurch wir die Kollagenerneuerung gefördert. Die Haut wird straffer und Falten verschwinden.

Behandlung

Mikrodermabrasion

Bei der Mikrodermabrasion handelt es sich um ein kontrollierte, mechanische Abtragung der oberen Hautschichten mit kleinen Kristallen (Aluminiumoxid, Salz, mikrofeiner Quarzsand). Die Kristalle werden mit hoher Geschwindigkeit auf die Haut gestrahlt und wieder durch ein Vakuum abgesaugt. In seinen Grundzügen entspricht dieses Verfahren dem Sandstrahlen. Behandelt werden mit dieser Methode der Hautabschleifung ohne chemische Wirkstoffe: Faltenbildungen im Gesicht und an Hals/Dekolleté, Narben, Pigmentstörungen, verhornte Hautstellen, Dehnungsstreifen (z. B. nach einer Schwangerschaft), Hautunreinheiten und große Poren. Nicht immer ist eine komplette Beseitigung der Befunde möglich. Es sind meist mehrere Behandlungen nötig, wobei die genaue Anzahl abhängig von der Hautbeschaffenheit, dem Hauttyp und dem zu behandelnden Hautproblem ist. In der Regel werden 6 bis 10 Behandlungen empfohlen, wobei meist die ersten 4 Behandlungen im Wochenabstand durchgeführt werden und die folgenden dann monatlich.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Nahrungsmittelergänzung

Nahrungsergänzungsmittel sind Produkte zur erhöhten Versorgung des menschlichen Stoffwechsels mit bestimmten Nähr- oder Wirkstoffen im Grenzbereich zwischen Arzneimitteln und Lebensmitteln.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Narben

Als Narbe wird nach Zerstörung des kollagenen Netzwerks der Haut ein minderwertiges, faserreiches Ersatzgewebe (Fibrose) bezeichnet, das einen Endzustand der Wundheilung darstellt. In Narben ist das Kollagen nicht mehr komplex verflochten, sondern parallel angeordnet. Hautanhangsgebilde wie Talg- oder Schweißdrüsen fehlen.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Orangenhaut

Siehe Cellulite

WikipediaBehandlung

Permanent Makeup

Permanent Make-up – auch Pigmentierung oder Conture Make-up genannt – ist die Bezeichnung für spezielle Tätowierungen im Gesicht, durch die permanent haltbare künstliche Lidstriche oder Lippenkonturen erzeugt werden. Permanent Makeup ist eine dauerhafte Konturierung und-/oder Ausfüllung durch mikrofeine Farbpigmente von Augenbrauen, Eyeliner oder Lippen. Mit dauerhaft ist hier jedoch nicht die lebenslange Konturierung bzw. Auffüllung gemeint. Vielmehr ist davon auszugehen, dass je nach Hauttyp eine effektive Haltbarkeit von bis zu zehn Jahren erreicht wird, bevor das Permanent Make-up aufgefrischt werden muss. Beim Pigmentieren werden Farben mit einer feinen Nadel in die obersten Hautschichten implantiert. Diese Nadeln sind hauchdünn, so dass Hautstress und Irritationen zum größten Teil vermieden werden. Die verwendeten Farben unterliegen einem hohen Qualitätsstandard. Sie sind toxikologisch und mikrobiologisch getestet und müssen über eine gesetzlich bestimmte Chargennummer verfügen.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Pigmentstörungen

Ein Pigmentnävus (manchmal auch: Melanozytennävus oder melanozytärer Nävus) ist eine begrenzte, gutartige Fehlbildung der Haut, die im Gegensatz zu anderen Arten von Nävi aus pigmentbildenden Melanozyten oder verwandten Zelltypen besteht und daher meist eine braune oder bräunliche Farbe aufweist. Es gibt zahlreiche Unterarten von Pigmentnävi.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Radiofrequenz-Technologie

Das RF-Gerät gibt in der Stärke regelbare Energie unter die Haut ab und erzeugt Wärme im subkutanen Gewebe. Dadurch wird das Kollagen stimuliert und die erschlaffte Haut erneuert und gestrafft. Die Faltenbildung wird reduziert und das Kollagen regeneriert sich über eine längere Zeit.

Behandlung

Sommersprossen

Sommersprossen sind kleine gelbliche und bräunliche Flecken auf der Haut, die besonders bei Menschen mit blonden und rötlichen Haaren und sehr hellem Teint auftreten.
Es handelt sich dabei um Pigmentablagerungen, die vor allem in der dem Sonnenlicht ausgesetzten Haut, also meist im Sommer, entstehen. Bei manchen Menschen verblassen sie im Winter oder verschwinden gänzlich. Mit Hilfe geeigneter Präparate zur Hautaufhellung oder einer Laserbehandlung kann man Sommersprossen entfernen, falls sie als kosmetisch störend empfunden werden.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Sonnenallergie

Lichtallergie, auch Sonnenallergie oder Photoallergie, ist eine umgangssprachliche Sammelbezeichnung für verschiedene durch UV-Licht provozierte Dermatosen. Im engeren Sinn handelt es sich dabei um Lichtdermatosen, die auf einer Intoleranzreaktion beruhen und nur in speziellen Fällen durch allergische Reaktionen verursacht werden. Im weiteren Sinne werden umgangssprachlich auch einige Autoimmunerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen sowie Erbkrankheiten als Lichtallergie bezeichnet.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Sonnenbrand

Der Sonnenbrand ist eine entzündliche Rötung der menschlichen Haut durch kurzwellige Sonnenstrahlung oder künstliche UV-Strahlung.
Bei manchen Personen reagiert der Körper an der Stelle des Sonnenbrandes mit einem allergischen Verhalten. Diese kann sich sehr unterschiedlich auswirken, bei manchen Personen kommt es zu starkem Juckreiz beziehungsweise dem Auftreten von Blasen und Schwellungen.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung

Vitamine

Vitamine sind organische Verbindungen, die der Organismus nicht als Energieträger, sondern für andere lebenswichtige Funktionen benötigt, die jedoch der Stoffwechsel nicht bedarfsdeckend synthetisieren kann. Vitamine müssen mit der Nahrung aufgenommen werden, sie sind essentiell. Pflanzen benötigen keine Vitamine, sie können alle organischen Stoffe selbst synthetisieren. Einige Vitamine werden dem Körper als Vorstufen (Provitamine) zugeführt, die der Körper dann erst in die Wirkform umwandelt. Man unterteilt Vitamine in fettlösliche (lipophile) und wasserlösliche (hydrophile) Vitamine.
(Quelle: Wikipedia)

WikipediaBehandlung


AGB     Impressum