Cryolipolyse

Die Cryolipolyse ist eine Behandlungsmethode zur Verminderung von Fettpolstern, die trotz Diät und Sport nicht verschwinden wollen. Mittels KryoShape med. 2.0 werden die Fettzellen kristallisiert, worauf sie absterben und vom Lymphsystem abtransportiert werden. Die Cryolipolyse ist ein nicht invasives Fett-Weg-Verfahren, welches in den USA von der FDA (Food and Drug Administration) seit 2001 registriert ist.

 

Durch den Einsatz von zwei Applikatoren gleichzeitig ist die Behandlung kürzer und kostengünstiger. Entspannen Sie sich für eine Stunde, während Ihre Fettzellen dank KryoShape davonschmelzen. Bei optimalen Bedingungen kann eine Reduktion der Fettpolster um 30% erreicht werden.

Behandlungsdetails

Vor der ersten Behandlung wird mittels einem speziellen Messsystem (Styku) der gesamte Körperumfang dokumentiert inkl. Fotos. Die Behandlung dauert zwischen 60 und 70 Minuten. Die zu behandelnde Zone wird mit einem speziellen Flies abgedeckt, welches die Haut schützt. Nachdem der Applikator aufgesetzt ist, können Sie sich für den Rest der Behandlungszeit entspannen. Gerne bieten wir in der Wartezeit eine kompetente und kostenlose Ernährungsberatung an. Zusätzlich wird nach der Behandlung noch lokal mit der Stosswellen-Therapie der Fettstoffwechsel angeregt. Die behandelten Stellen sind leicht geschwollen, gerötet und fühlen sich taub an. Dies verschwindet jedoch wieder in wenigen Stunden. Unmittelbar nach der Behandlung können Sie Ihren gewohnten Tagesablauf wieder aufnehmen. Auf Sport müssen Sie nicht verzichten. Da der Körper Zeit braucht, um die abgestorbenen Fettzellen durch das Immunsystem abzubauen, zeigt sich das endgültige Ergebnis nach drei bis vier Monaten.

Drei Monate nach dem ersten Termin erfolgt die Nachkontrolle. Erst jetzt ist das endgültige Resultat erreicht. Vielfach geht mit dem Abbau der Fettzellen auch eine Straffung des Gewebes und eine Minderung von Cellulite einher.

 

In folgenden Fällen raten wir von der Cryolipolyse ab:

– Starkes Übergewicht

– Erkrankung von Fettgewebe

– Leber- oder Nierenprobleme

– Kälte– und Druckurticaria (Nesselsucht)

– Kryoglobulinämie (Gefässentzündungen)

– Hauterkrankungen oder Wunden am Behandlungsort

– Schwangerschaft und Stillzeit

– Bei Einnahme entzündungshemmender Medikamente (Rheuma, Fieber, Schmerzmittel) oder Blutverdünnungsmittel (ausser Aspirin).

 

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch oder am Telefon.

100% Komplettkühlsystem macht den Unterschied

Langjährige Erfahrung und Entwicklungen liegen unserem Cryolipolyse-Gerät zu Grunde. Dessen Behandlungskopf erzeugt ein Vakuum und zieht das Hautgewebe zu den gekühlten Innenflächen. Im Gegensatz zu anderen Geräten, kühlt das von uns verwendete Gerät die gesamte Innenfläche, wodurch die Wirkung intensiver ist. Zudem werden Temperatur und Druck von Sensoren unmittelbar an der Haut überwacht und kleinste Abweichungen sofort korrigiert.

 

Das Fettgewebe im Behandlungsareal wird auf unter 4 Grad Celsius gekühlt. Da Fettzellen auf Kälte empfindlicher reagieren als die übrigen Körperzellen, kristallisieren sie aus und sterben ab. Die freigesetzten Fette und Zellbestandteile lösen eine Entzündungsreaktion aus, in deren Verlauf die Zellfragmente über das Lymphsystem abtransportiert werden.

 

Schmerzfrei zu einer verbesserten Silhouette

Die Haut selbst nimmt bei der Behandlung keinerlei Schaden, auch sind Schäden an Nerven, Muskeln oder anderem Gewebe ausgeschlossen. Das Verfahren ist schmerzlos. Der Zug auf der Haut, welchen Sie verspüren, verschwindet mit der zunehmenden Kühlung. Nebenwirkungen gibt es nur wenige. Auftreten können leichte Blutergüsse, Hautrötungen oder gelegentlich Taubheitsgefühle der Haut. Alle Symptome verschwinden innert Stunden bis wenigen Tagen.